Ein großer Erfolg: Das 20. IK-Symposium 2014 in Frankfurt am Main

0   0   0  
   

Am Freitag, 28. März 2014, war das „20. IK-Symposium 2014“ in der DZ BANK AG in Frankfurt am Main zu Gast. Die Veranstaltung war ein großer Erfolg und zog mehr als 120 Teilnehmer aus der Informations- und Kommunikationsbranche an – so viele Besucher wie selten zuvor.

 

In diesem Jahr stand das spannende Thema „Der Informationsmarkt der Zukunft“ auf dem Programm – und damit die Fragen:
- In welcher Weise wandelt sich die Arbeit von Information Professionals durch Internet-Giganten wie Google & Co?
- Wie wird sich die Branche in Zukunft entwickeln?
- Und: Welche neuen Chancen und Möglichkeiten resultieren aus den veränderten Bedingungen?.

 

Frank Westhoff, Vorstandsmitglied der DZ BANK AG, sagte in seiner Eröffnungsrede: „Mit dem Thema des Symposiums sprechen Sie eine hochaktuelle Diskussion an“. Der Vorstands-Vorsitzende des IK Dirk Lorber zog nach der Veranstaltung ein überaus positives Resümee: „Es war eine identitätsstiftende Veranstaltung am Puls der Zeit.“

 

Drei hochkarätige Referenten waren zum IK-Symposium 2014 eingeladen: Prof. Dr. Gunter Dueck, ehemaliger Chief Technology Officer bei IBM-Deutschland und gefragter Redner, Prof. Dr. Dirk Lewandowski, Professor für Information Research & Information Retrieval an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg und Michael Klems, Inhaber und Geschäftsführer von infobroker.de.

Im Folgenden stellen wir die Audioaufzeichnungen von den Vorträgen sowie von der Podiumsdiskussion zur privaten Verfügung – mit freundlicher Genehmigung von Michael Klems, infobroker.de.

 

Prof. Dr. Gunter Dueck: "Wie rettet man sich an’s schwierige Ufer?"

In seiner fesselnden und höchst amüsanten Rede blickte Prof. Dr. Gunter Dueck in die Zukunft. Er warnte davor, Probleme zu verschlafen, zeigte aber auch Chancen für die Informationsbranche auf: "Es gibt Informationen, die gebraucht werden und Informationsplattformen, die ganz neu aufgebaut werden müssen. Packen Sie es selbst an!" Außerdem gab er seinen Zuhörern mit auf den Weg: "Als Information Professional sind Sie so etwas wie ein Apotheker. Die Leute kommen zu Ihnen und sagen: Gib mir etwas gegen eine bestimmte Krankheit. Beziehungsweise: Gib mir eine Antwort auf eine bestimmte Frage. Aber diesen Job braucht man nicht mehr, weil man die Antworten heute googlen kann. Sie müssen den Leuten zuhören und sich um sie kümmern wie eine Krankenschwester."

 

Hören Sie sich die Begrüßung durch den IK-Vositzenden Dirk Lorber sowie den Vortrag von Prof. Dr. Dueck als Podcast an:

Download dieses Audiobeitrags (ca. 64 MB) (bitte Link mit der rechten Maustaste anklicken und "Ziel speichern unter..." aus dem Kontextmenü wählen)


 

Prof. Dr. Dirk Lewandowski: „Wie beeinflussen Suchmaschinen den Informationsmarkt?“

Der "deutsche Suchmaschinen-Pabst" Prof. Dr. Dirk Lewandowski stellte in seinem analytischen Referat neueste Forschungsergebnisse zum Verhalten von Suchmaschinen-Anwendern vor. An Eye-Tracking-Studien zeigte er eindrucksvoll, dass die Präsentation der Suchergebnisse einen enormen Einfluss auf deren Wahrnehmung und Selektion hat – und lieferte so Denkanstöße für die Weiterentwicklung von Fachinformations-Datenbanken. Die Frage: „Wird Google in naher Zukunft das Geschäft der etablierten Fachinformations-Anbieter übernehmen?“, beantwortete er mit einem eindeutigen „Nein“.

Hören Sie sich den Vortrag von Prof. Dr. Lewandowski als Podcast an:

Download dieses Audiobeitrags (ca. 39 MB) (bitte Link mit der rechten Maustaste anklicken und "Ziel speichern unter..." aus dem Kontextmenü wählen)


 

Michael Klems: „Das Einzige, was stört, ist das Internet. Das Dilemma der Professional Information“

Der Informations-Broker Michael Klems nahm in seinem Vortrag Anwender, die Social Media Szene, Datenbankhosts und die eigene Branche ins Visier. Er zeigte Konzepte auf, mit denen Anwender zu Kunden gemacht werden können und plädierte dafür, entlastende Dienstleistungen zu entwickeln. Er betonte, dass geprüfte Informationen von Profi-Rechercheuren schneller und besser zu Ergebnissen führen. Mitarbeiter, die sich auf Informations-Profis verlassen und nicht stundenlang selbst googlen, gewännen Zeit für wichtigere Aufgaben und laufen weniger Gefahr, Burnout-Syndrome zu entwickeln.

 

Hören Sie sich den Vortrag von Michael Klems als Podcast an:

Download dieses Audiobeitrags (ca. 44 MB) (bitte Link mit der rechten Maustaste anklicken und "Ziel speichern unter..." aus dem Kontextmenü wählen)


 

Podiumsdiskussion
Moderation: Dr. Rafael Ball

In der abschließenden Podiumsdiskussion fühlte Dr. Rafael Ball, Direktor der Universitätsbibliothek Regensburg und IK-Beirats-Mitglied, den Referenten auf den Zahn. In der Runde wurde kontrovers die Frage diskutiert: Braucht der Markt im Zeitalter von Google noch Information Professionals? Während Prof. Dr. Gunter Dueck die Frage mit „Nein“ beantwortete, legten Prof. Dr. Dirk Lewandowski und Michael Klems dar, warum auch in Zukunft geprüfte Informationen von Fachinformations-Anbietern und Informationsabteilungen notwendig sind.

 

Hören Sie sich die Podiusmdiskussion des 20. IK-Symposiums mit den drei Referenten sowie dem Moderator Dr. Ball an:

Download dieses Audiobeitrags (ca. 50 MB) (bitte Link mit der rechten Maustaste anklicken und "Ziel speichern unter..." aus dem Kontextmenü wählen)

 

Abschließend finden Sie hier einige Impressionen vom 20. IK-Symposium:

  • Frank Westhoff, Vorstandsmitglied der DZ BANK AG, während seiner Eröffnungsrede

    Frank Westhoff, Vorstandsmitglied der DZ BANK AG, während seiner Eröffnungsrede

  • Dirk Lorber, Vorsitzender des IK, begrüßt die Symposiums-Teilnehmer

    Dirk Lorber, Vorsitzender des IK, begrüßt die Symposiums-Teilnehmer

  • Blick ins Publikum

    Blick ins Publikum

  • Vortrag von Prof. Dr. Gunter Dueck: "Wie rettet man sich an‘s schwierige Ufer?"

    Vortrag von Prof. Dr. Gunter Dueck: "Wie rettet man sich an‘s schwierige Ufer?"

  • Vortrag Prof. Dr. Dueck

    Vortrag Prof. Dr. Dueck

  • Vortrag Prof. Dr. Dueck

    Vortrag Prof. Dr. Dueck

  • Blick ins Publikum

    Blick ins Publikum

  • Vortrag Prof. Dr. Dirk Lewandowski: "Wie beeinflussen Suchmaschinenanbieter den Informationsmarkt?"

    Vortrag Prof. Dr. Dirk Lewandowski: "Wie beeinflussen Suchmaschinenanbieter den Informationsmarkt?"

  • Vortrag Prof. Dr. Lewandowski

    Vortrag Prof. Dr. Lewandowski

  • Vortrag Prof. Dr. Lewandowski

    Vortrag Prof. Dr. Lewandowski

  • Blick ins Publikum

    Blick ins Publikum

  • Vortrag Michael Klems, infobrocker.de: "Das Einzige, was stört, ist das Internet – das Dilemma der Professional Information"

    Vortrag Michael Klems, infobrocker.de: "Das Einzige, was stört, ist das Internet – das Dilemma der Professional Information"

  • Vortrag Michael Klems

    Vortrag Michael Klems

  • Vortrag Michael Klems

    Vortrag Michael Klems

  • Gespräche in der Pause zwischen den Teilnehmern

    Gespräche in der Pause zwischen den Teilnehmern

  • Gespräche in der Pause zwischen den Teilnehmern

    Gespräche in der Pause zwischen den Teilnehmern

  • Gespräche in der Pause zwischen den Teilnehmern

    Gespräche in der Pause zwischen den Teilnehmern

  • Podiumsdiskussion: Die Zukunft des Informationsmarktes und die Konsequenzen für die Kunden

    Podiumsdiskussion: Die Zukunft des Informationsmarktes und die Konsequenzen für die Kunden

  • Moderator Dr. Ball, Universitätsbibliothek Regensburg

    Moderator Dr. Ball, Universitätsbibliothek Regensburg

  • Podiumsdiskussion mit den Referenten und Moderator Dr. Ball

    Podiumsdiskussion mit den Referenten und Moderator Dr. Ball

  • Schlussworte von Dirk Lorber, dem Vorsitzenden des IK

    Schlussworte von Dirk Lorber, dem Vorsitzenden des IK

 Bilder-Copyright: Julia Bengeser 

 

 


Stimmen zum 20. IK-Symposium:

 

"Mir hat es gefallen, dass die Vorträge stilistisch so unterschiedlich waren. Das Symposium hatte einen Spannungsbogen, der mich begeistert hat. Von den Erkenntnissen aus den Reden und der Diskussion kann ich auch in meiner eigenen Arbeit profitieren."
"Das Symposium war sehr informativ, sehr interessant und auch sehr unterhaltsam. Die Rednerqualitäten der Referenten waren in diesem Jahr besonders hoch."
"Ich fand das Symposium sehr spannend, denn es hat ganz neue Blicke auf das aktuelle Thema ‚Der Informationsmarkt der Zukunft’ ermöglicht."
Carl-Uwe Henning, Informationsvermittler bei Merz Pharmaceutical GmbH
Prof. Dr. Peter Roßbach, Professor an der Frankfurt School of Finance & Management und IK-Beirats-Mitglied
Ilona Kohnle, Research Analyst bei Horváth + Partner GmbH